DLG e.V. - Digitale Transformation der Food Supply Chain

Digitale Transformation der Food Supply Chain

DLG Food Industry

Rückblick

Die fortschreitende Digitalisierung eröffnet der Wertschöpfungskette und Verbrauchern neue Perspektiven hinsichtlich Lebensmittelsicherheit, Rückverfolgbarkeit, Produktivität und nachhaltigem Ressourcenmanagement. Aber nur wenn es gelingt, die digitalen Prozesse in der Food Supply Chain stärker zu verzahnen, kann das große Potenzial auch ausgeschöpft werden. So lautet das Fazit des neuen Veranstaltungsformats „DLG-Food Industry“, das die DLG erstmals am 3. und 4. Dezember 2019 in Berlin unter das Thema „Digitale Transformation der Food Supply Chain“ stellte. Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, hatte die Schirmherrschaft übernommen und eröffnete das Zukunftsforum. Mehr als 100 Vertreter aus Handel, Produktion, Forschung und IT nahmen an der erfolgreichen Auftaktveranstaltung teil.

Digitalisierung in der Lebensmittelindustrie

Um die Chancen der Digitalisierung sinnvoll und wirtschaftlich zu nutzen, bedarf es nach Aussage von Prof. Dr. Katharina Riehn, Vorsitzende des DLG-Fachzentrums Lebensmittel, einer engeren Verzahnung der digitalen Prozesse entlang der Wertschöpfungskette. Nur dann können die zahlreichen Herausforderungen der Zukunft gemeistert werden, zu denen allen voran die Ernährung der stetig wachsenden Weltbevölkerung zählt. „Deshalb brauchen wir einen gesteigerten Einsatz neuer Technologien, wie Künstlicher Intelligenz (KI) oder Blockchain“, bekräftigte Christian Schultze-Wolters, IBM Deutschland, Hauptsponsor der DLG-Food Industry.

Transparenz, Qualität und Authentizität

Der Verbraucher hat hohe Erwartungen an die Food-Branche. Lebensmittel sollen schmecken, eine hohe Qualität besitzen, lange haltbar sein, keine Allergene oder Schadstoffe aufweisen und möglichst günstig sein. Mit der digitalen Transformation bieten sich Lebensmittelproduzenten attraktive Möglichkeiten, um mit innovativem Datenmanagement, smarten Technologien und flexiblen Herstellungsverfahren auf die Anforderungen zu reagieren und Prozesse in der Food Supply Chain neu zu denken.

Lebensmittelindustrie 4.0: smart, agil und disruptiv

Das neue Veranstaltungsformat „DLG-Food Industry“ adressiert aktuelle Themen und Businessmodelle und diskutiert mit den Tagungsteilnehmern konzeptionelle, prozessuale und organisatorische Herausforderungen der digitalen Zukunft. Die begleitende Foyerpräsentation „Innovation Parcours“ informiert über digitale Produkte und Services.

Start-up Pitches und Preisverleihung

Im Rahmen der Veranstaltung wurde der DLG-Preis „DLG-Innovation Spotlight 2019“ erstmals an innovative Start-ups aus der Food Branche durch die DLG verliehen. In der Kategorie Food gewann das Start-up Beneto Foods und in der Kategorie FoodTec Plasmion. Einen ausführlichen Rückblick finden Sie hier.

Tagungsunterlagen

Exklusiv für DLG-Mitglieder und Tagungsteilnehmer

Benutzeranmeldung

Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen (Mitgliedsnummer) und Ihr Passwort (Postleitzahl) ein:
Anmelden

Passwort vergessen?

Bildergalerie der Veranstaltung

Save the Date 2020

Am 2.-3. Dezember 2020 findet das Zukunftsforum DLG-Food Industry wieder in Berlin statt. Weitere Informationen unter www.dlg.org/foodindustry

DLG-Expertenwissen

Weiterführende Informationen zur digitalen Transformation finden Sie auch in den DLG-Expertenwissen zu Blockchain, intelligente Verpackungen und Predictive Maintenance. Mehr Informationen finden Sie auch in der aktuellen DLG-Studie zur Personalisierung von Lebensmitteln.

Weitere Tagungsunterlagen

Sie haben Interesse an weiteren Tagungsunterlagen? Mit einer DLG-Mitgliedschaft erhalten Sie exklusiven Zugriff auf die Präsentationen und Abstracts der DLG-Fachveranstaltungen. 

Werden Sie Teil des DLG-Netzwerkes!

Weiterbildungsmöglichkeiten

Das DLG-Fachzentrum Lebensmittel bietet Ihnen auf verschiedenen Veranstaltungsformaten die Möglichkeit, sich im digitalen Feld weiterzubilden. Alle aktuellen Konferenzen finden Sie hier.

Das Programm im Überblick

10:00 Uhr
Welcome und Registrierung

12:00 Uhr
Opening

Prof. Dr. med. vet. Katharina Riehn, Vorsitzende DLG-Fachzentrum Lebensmittel

12:10 Uhr
Grußwort

Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft

12:30 Uhr
Data Analysis: Qualität, Prozesse, Potenziale
Innovatives Datenhandling in Forschung & Entwicklung, Produktion und Qualitätsmanagement

  • Datenhandling entlang der Supply Chain vom Qualitätsmanagement bis zum Krisenmanagement
    Anselm Elles, AFC Risk & Crisis Consult GmbH, Bonn

  • Predictive Maintenance in der Lebensmittelproduktion – Fallbeispiele und Erfahrungswerte
    Thomas Fritz, Marc Brandner, CENIT AG, Frankfurt am Main

  • Digitale Zwillinge – realer Nutzen virtueller Modelle
    Prof. Dr.-Ing. Matthias Weiß, Hochschule Hannover

14:00 Uhr
Networking Lunch & Innovation Parcours

15:00 Uhr
Data Management: Server, Cloud, Blockchain
Möglichkeiten für die Auswertung und den Transfer von Daten in der Food Supply Chain

  • Cloudbasierte Transparenz und proaktive Audits im Internet von „Food and Farm (IoF2020)“
    Tim Bartram, GS1 Germany GmbH, Köln

  • Blockchain in der Food Chain – Anbieter, Applikationen und Ausblick
    Dr. Klemens van Betteray, CSB-System AG, Geilenkirchen

  • Rückverfolgbarkeit und Nachhaltigkeit am Beispiel IBM Food Trust
    Christian Schultze-Wolters, Blockchain Solutions IBM DACH, Berlin

  • Digitale Rückverfolgungssysteme in der Supply Chain und die neue Rolle von Zertifizierungs-Organisationen
    Klaus Rufli, DLG TestService GmbH, Gau-Bickelheim

16:30 Uhr
Speed Dating „Digital Topics“

17:00 Uhr
Innovation Parcours und 
Start-up Pitch

19:00 Uhr
Networking Dinner

8:30 Uhr
Networking Coffee

9:00 Uhr
Opening

9:15 Uhr
Von der Food Chain zum Food Net
Chancen neuer Netzwerke, Prozess-Designs und Kooperationen

  • Digitale Transformation – zwischen Optimierung und Disruption
    Norbert Reichl, Food-Processing Initiative e.V., Bielefeld

  • Kleine Algorithmen, große Wirkung – Chancen und Potenziale der digitalen Landwirtschaft
    Andreas Schweikert, Bitkom e.V., Berlin

  • Appetit auf Zukunft – der digitale Wandel in der Ernährungsindustrie
    Stefanie Sabet, Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e.V. (BVE), Berlin

10:45 Uhr
Speed Dating „Digital Topics“

11:15 Uhr
Herausforderung „Cyber Security“
Schutz von Daten und Informationssystemen im Food-Business

  • Digital risks in der industriellen Lebensmittelproduktion von 4.0 auf 0
    Prof. Dr. phil. nat. Thilo Hühn, ZHAW, Wädenswil CH

  • Hard- und Softwareschutzmaßnahmen für eine sichere Produktion
    Carsten Rolfes, Leistungszentrum Sichere intelligente Systeme, München

  • Anwendung der Informationssicherheit zur Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen im KRITIS Sektor Ernährung
    Christoph Penkert, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn

12:45 Uhr
Networking Lunch & Innovation Parcours

14:00 Uhr
„Digitale Transformation“: Geschäftsmodelle

  • Digitale Transformation anhand von Geschäftsmodellentwicklung – Erfahrungswerte aus anderen Branchen
    Prof. Dr. Alyosh Agarwal, Hochschule Macromedia - University of Applied Sciences, München

  • Neue Geschäftsmodelle für etablierte Industriezweige – Sensortechnologien als Treiber für neue Ansätze
    Dr. Sabine Trupp, Leistungszentrum Sichere intelligente Systeme, München

  • „My food“: Personalisierung und Ernährung – DLG-Studie 2019
    Simone Schiller, DLG e.V., Frankfurt am Main

16:00 Uhr
Innovation Spotlight:

Ehrung Sieger Start-up Pitch „DLG-Food Industry“

16:30 Uhr
Closing

Kontakt

Sibel Karaoglan • IFWexpo Heidelberg GmbH • Tel.: +49 (0) 6221/1357-15 food-industry(at)dlg.org

Anna Khomenko • IFWexpo Heidelberg GmbH • Tel.: +49 (0) 6221/1357-20 food-industry(at)dlg.org