Es liegt mir auf der Zunge – Kommunikative Herausforderungen in der Lebensmittelsensorik DLG-Lebensmitteltag Sensorik, 23. März 2017, Kronberg im Taunus

Sprache und Kommunikation spielen in der Lebensmittelsensorik eine besondere Rolle.
Auf allen Ebenen des Produktions- und Vermarktungsprozesses gilt es die sinnliche Wahrnehmung in verbale Sprache zu übersetzen. Dies stellt Produktentwicklung, Qualitätssicherung, Marktforschung und Marketing in der täglichen Arbeit vor Herausforderungen: Im Unternehmen muss die sensorische Kommunikation, d. h. der Austausch über Methoden, Projekte oder Produktprofile, bereichsübergreifend funktionieren, damit vom Produktentwickler bis zum Marketing-Experten alle die gleiche Sprache sprechen.

Kommunikative und soziale Kompetenzen sind zudem im Rahmen des Panelmanagements gefordert. So müssen unternehmensintern bei deskriptiven Prüfungen Begriffe definiert werden, um die Sinnesempfindungen in Form des „sensorischen Fingerprints“ als ein Bestandteil der Rezepturen in reproduzierbarer Form zu dokumentieren. Parallel dazu muss eine überzeugende sensorische Verbraucheransprache entwickelt werden.

Sensorische Kommunikation umfasst aber auch non-verbale Codierungsmöglichkeiten.
Im Rahmen des strategischen Sensory Brandings und Sensory Marketings werden deshalb auch Einflussfaktoren wie Einkaufssituationen oder Konsumatmosphären berücksichtigt. Multisensuelles Produkt-Design, das ein sensorisches Profil mit definierten Konsumkontexten kombiniert, ist ein Fokusthema der internationalen Lebensmittelsensorik.

Diese Methode gilt als Garant für nachhaltigen Erfolg in den Warenkörben der Verbraucher.
Der DLG-Lebensmitteltag Sensorik 2017 beleuchtet die sensorische Kommunikation in der Praxis sowie Methoden und Strategien der modernen Lebensmittelsensorik.


Programm:

Mittwoch 22. März 2017

19:00 Uhr Networking-Dinner, Frankfurter Äpfelwein Botschaft, Frankfurt a. M.

Donnerstag 23. März 2017

09:30 Uhr Begrüßung und Einführung
Prof. Dr. Dietlind Hanrieder, Vorsitzende des DLG-Ausschusses Sensorik und
Prof. Dr. Michael Doßmann, Vorsitzender DLG-Fachzentrum Lebensmittel
09:50 Uhr Sensorikmanagement in der Praxis: Interne Kommunikationsstrategien im Unternehmen
Bettina Krämer, Dipl.-Ing. Lebensmitteltechnik, Sensorikbeauftragte, Mitglied im DLG-Ausschuss Sensorik, Bodenbach/Eifel
10:30 Uhr Heraus mit der Sprache! Schnellmethoden zur sensorischen Produktbeschreibung – Interaktiver Vortrag mit Übungen
Dr. Eva Derndorfer, Ernährungswissenschaftlerin und Sensorikexpertin, Fachbuchautorin, Beraterin und Lehrbeauftragte an Hochschulen, Wien/Österreich
11:10 Uhr Kaffeepause mit Poster-Präsentation
11:40 Uhr Internationaler DLG-Sensorik Award – Finale Teil 1
Nachwuchswissenschaftler präsentieren ihre Forschungsergebnisse
12:10 Uhr Wie sage ich es dem Verbraucher? – Verzehrsempfehlungen eines Botschafters des „guten Geschmacks“ – Vortrag mit Verkostung
Jörg Schmid, Brot-Sommelier, Geschäftsführer, Bäckerei Schmid GmbH, Gomaringen
12:50 Uhr Mittagspaus und Poster-Präsentation
13:50 Uhr Internationaler DLG-Sensorik Award – Finale Teil 2
Nachwuchswissenschaftler präsentieren ihre Forschungsergebnisse
14:30 Uhr Wie zeige ich es dem Verbraucher? Geschmack in Farben und Formen – Produktdifferenzierung durch nonverbale Kommunikation – Vortrag mit praktischer Weinprobe
Martin Darting, Winzer, Sommelierausbilder IHK, PAR-Sensoanalytik, Wachenheim
15:00 Uhr Kaffeepause und Poster-Präsentation
15:30 Uhr Sensory Marketing: Innovative Topics in Sensory Marketing, Sensory Aspects of Branding, Marketing Communication and Consumer Behavior
Prof. Dr. Dipayan Biswas, Professor of Marketing, University of South Florida Tampa, Florida, USA
16:10 Uhr Überreichung des Internationalen DLG-Sensorik Awards und Foto
Prof. Dr. Jörg Meier, Hochschule Neubrandenburg
16:30 Uhr Ende der Veranstaltung

Kontakt

Nina Pleier
Tel.: +49 (0) 69/24 788-245
Fax: +49 (0) 69 24 788-8245
N.Pleier(at)DLG.org

Tagungsunterlagen