DLG e.V. - DLG-Kolloquium

DLG-Kolloquium 2017

Tagungsprogramm

10:15 Uhr Registrierung
10:45 Uhr Begrüßung
Carl-Albrecht Bartmer, Präsident der DLG
11:00 Uhr Gemeinsame Agrarpolitik: eine Perspektive für mehr Nachhaltigkeit?
Prof. Dr. Alfons Balmann, Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO), Halle (Saale)
12:00 Uhr Indikatoren als Leistungsnachweis einer nachhaltigen Landwirtschaft: Wie kann das gehen?
Jan Plagge, Präsident Bioland e.V., Mainz
13:00 Uhr Imbiss
14:00 Uhr Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen attraktiv gestalten
Dr. Thomas Schmidt, Thünen-Institut, Braunschweig
15:00 Uhr Mehr Tierwohl und Regionalität in der Schweinehaltung: Wie ist das realisierbar?
Josef Weiß, Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, München
16:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft ermöglichen – Anreize richtig setzen

5. Dezember 2017, Berlin

Moderation

  • Ulrich Westrup, Vorsitzender DLG-Fachzentrum Landwirtschaft
  • Meike Packeiser, Fachgebietsleiterin Nachhaltigkeit und ländliche Räume, Fachzentrum Landwirtschaft, DLG e.V., Frankfurt am Main

Referenten

Prof. Dr. Alfons Balmann

studierte Agrarökonomie an der Universität Göttingen, wo er auch promovierte. Anschließend habilitierte er an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seit 2002 ist er Direktor am Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO) in Halle (Saale) und Leiter der Abteilung Strukturwandel. Seit 2003 ist er Professor an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Seine Forschungsschwerpunkte betreffen unter anderem den Agrarstrukturwandel, die Bewertung von Agrarpolitiken, Bodenmärkte, gesellschaftliche Akzeptanz moderner Landwirtschaft sowie das Management großer Agrarunternehmen.

Jan Plagge

ist seit März 2011 Präsident von Bioland e.V.. Er studierte Gartenbauwissenschaften an der TU München Weihenstephan. Seit 2004 baute er als Geschäftsführer der Bioland Beratung GmbH das bundesweite Beratungs- und Bildungsangebot für Bioland auf und war als Geschäftsführer des Bioland Erzeugerring Bayern e.V. insbesondere für die Entwicklung der Bioland Beratung in Bayern zuständig. Er ist Vorstand im Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) sowie Vizepräsident der IFOAM EU Gruppe (International Federation of Organic Agriculture Movements).

Dr. Thomas Schmidt

studierte Internationale Agrarentwicklung und hat auf dem Gebiet der Agrarökologie promoviert. Seit 2003 arbeitet er im Thünen-Institut (ehemals FAL) zu agrar-umweltpolitischen Fragestellungen. Sein Aufgabenbereich umfasst insbesondere die biologische Vielfalt in der Agrarlandschaft und Agrarumweltmaßnahmen, die er im sozioökonomischen und ökologischen Kontext analysiert.

Josef Weiß

studierte in Freising-Weihenstephan Agrarwissenschaften und war nach dem Referendariat 8 Jahre in der staatlichen Landwirtschaftsberatung in Bayern tätig. Seit 1991 arbeitet er an der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft in München. Aktuell ist er dort stellvertretender Leiter des Instituts für Agrarökonomie. Sein Arbeitsgebiet umfasst schwerpunktmäßig Fragen zur Ökonomik der Schweinehaltung.

Kontakt

DLG e.V.
Meike Packeiser
Fachzentrum Landwirtschaft
Eschborner Landstraße 122
60489 Frankfurt am Main
Tel.: + 49 (0) 69/24 788-302
Fax: + 49 (0) 69/24 788-114
M.Packeiser(at)DLG.org

Download Flyer


Veranstaltungsort:

Hotel Aquino
Tagungszentrum Katholische Akademie
Hannoversche Str. 5b
10115 Berlin
Tel.: +49(0)30 / 284860
info(at)hotel-aquino.de
www.hotel-aquino.de