DLG e.V. - Fremdkörpermanagement 2018 - DLG-Forum kompakt

Fremdkörpermanagement 2018 DLG-Forum kompakt

Foto: Wolfgang Jargstorff - fotolia.com

Die Anforderungen inklusive der Sicherheitsstandards an unsere Lebensmittel steigen stetig an. Die Sicherheit der Verbraucher steht hier im Fokus. Besonders die Problematik von Fremdkörpern in der Produktionslinie von Lebensmitteln stellen diesbezüglich eine Herausforderung für die Lebensmittelproduzenten dar. Große Rückrufaktionen bekannter Süßwaren oder aber die Thematik des häufig auftretenden Glasbruches beim Abfüllen in Flaschen oder Gläsern sind ein aktuelles Thema. Die Lebensmittelüberwachung wie auch verschiedene Gütesiegel, beispielsweise der IFS, fordern bestimmte Präventionsmaßnahmen und den Einsatz des höchsten technisch möglichen Standards um Fremdkörpern in Lebensmitteln vorzubeugen bzw. diese rechtzeitig aufzuspüren.

Die technologische Entwicklung in diesem Bereich der Qualitätssicherung steht nicht still. Neben der Optimierung bestehender Metalldektoren, Röntgen- oder Lasersystemen geht die Entwicklung neben Kamerasystemen hin zu dem Einsatz von Nahinfrarot Spektroskopie. Diese Methode bietet die Möglichkeit, inline, berührungslos und in Echtzeit Fremdkörper aufzuspüren.

In dem DLG Forum kompakt: Fremdkörpermanagement werden die aktuellen Vorgaben und Anforderungen zum Fremdkörpermanagement in Lebensmitteln aufgezeigt, der neueste Stand der Technik diskutiert und praxisorientierte Lösungsansätze für die Lebensmittelproduktion vorgestellt.

Zum vollständigen Anzeigen Tabelle nach rechts scrollen

Termin: 27. Februar 2018

13:30 Uhr Registrierung
14:00 Uhr Begrüßung
Simone Schiller, Geschäftsführerin, DLG e.V. - Fachzentrum Lebensmittel, Frankfurt a. Main
14:10 Uhr Ursachen, Vermeidung und Erkennung von Fremdkörpern - ein systematischer Überblick
Prof. Dr.-Ing. Matthias Weiß, Hochschule Hannover, Abt. Bioverfahrenstechnik, Hannover
14:10 Uhr Metalldetektoren, Röntgen- und Kamerasysteme auf dem neuesten Stand der Technik in der End-of-Line Kontrolle
N.N., Bizerba SE & Co. KG, Balingen
15:00 Uhr Pause
15:50 Uhr Moderne Fremdkörperdetektion mit Sherlock und seiner Chemical Imaging Technology (CIT®)
Matthias Jeindl, Geschäftsführer, Insort GmbH, Kirchberg (Österreich), Preisträger International FoodTec Award 2015
16:20 Uhr Keine Panik bei Produktrückrufen - eine State of the Art Lösung für Hersteller und Händler
Stephanie Weinand, Customer Care und Sales, Recall InfoLink Inc., München
16:50 Uhr Zusammenfassung und Abschlussdiskussion

Kontakt

Nina Pleier
Tel.: +49 (0) 69/24 788-245
Fax: +49 (0) 69 24 788-8245
N.Pleier(at)DLG.org

Veranstaltungsort

Messe Bad Salzuflen
Benzstraße 23
32108 Bad Salzuflen


Anmeldung

Teilnahmegebühr

120,- EUR
50,- EUR für DLG-Prüfer und Studenten
(steuerfrei nach § 4 Nr. 22 UStG)

Stornierung der Anmeldung bis 7 Tage vor der Veranstaltung fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50 Euro an. Danach, bzw. bei Nichterscheinen des Teilnehmers, ist die gesamte Gebühr zu entrichten. Die Nennung eines Ersatzteilnehmers ist möglich.

Anmeldeschluss

13. Februar 2018


Service

Themen

Archiv