Fachinfos - Pferde In diesem Bereich finden Sie eine wachsende Sammlung aktueller Fachinformationen zum Thema Pferde. Mit Neuigkeiten, Zahlen und Fakten sowie Hintergrundberichten aus unterschiedlichen Quellen.

Arbeiten der DLG/Band 198 (DLG-Information 2/2002):

Heu und Stroh in der Pferdehaltung (Futterwert und Futterhygiene)
Um einen Überblick über die vorhandenen Raufutterqualitäten in der Pensionspferdehaltung zu erhalten, wurden im Herbst 2000 in den Kammerbezirken Münster und Bonn repräsentative Stichproben von Heu und Stroh auf ihre hygienische Beschaffenheit sowie futterwertbestimmende Inhaltsstoffe untersucht und ausgewertet. Anhand eines Fragebogens wurden ferner Informationen zu Ernte- und Lagerungsbedingungen erfasst und mit der Futterbeschaffenheit in Zusammenhang gebracht.  Die Ergebnisse dieser Untersuchung zeigen sowohl beim Heu als auch beim Stroh bedenkliche Keimbelastungen, die v.a. im Zusammenhang mit anderen Negativfaktoren eine Gefährdung der Gesundheit der Pferde darstellen.

  • fumiSommer1.pdf71 K
    Der vollständige Bericht der Landwirtschaftskammer Westfalen-Lippe und der Landwirtschaftskammer Rheinland (verantwortlich: Dr. Wolfgang Sommer, LK Münster) zum Download.

Beurteilung von Hafer
In einer Sonderuntersuchung der Landwirtschaftskammer Westfalen-Lippe wurden 35 Haferproben des Erntejahres 2000 auf ihre hygienische Beschaffenheit untersucht, ausgewertet und in Zusammenhang mit dem jeweiligen Hektolitergewicht gebracht.

  • fumiSommer2.pdf63 K
    Die Ergebnisse der Untersuchung sowie Schlussfolgerungen für die Praxis von Dr. Wolfgang Sommer von der Landwirtschaftskammer Westfalen-Lippe zum Download.

Kontakt

DLG e.V.
Fachzentrum Landwirtschaft
Dr. Walter Staudacher
Eschborner Landstraße 122
D-60489 Frankfurt a. M.
Tel.: +49(0)69/247 88-320
Fax: +49(0)69/247 88-114
W.Staudacher(at)DLG.org

Praxisgerechte Pferdefütterung

Zum Shop

Der DLG-Arbeitskreis Futter und Fütterung informiert mit dem vorliegenden Buch zu allen vordringliche Fragen der "Pferdefütterung". Das Buch wendet sich an alle Pferdehalter und Reiter, aber auch an Fachlehrer und Berater. Primäre Zielsetzung ist dabei die Darstellung fachlicher Zusammenhänge, um Verständnis für einzelne, oft betriebsspezifische Futtersituationen und Fütterungsmaßnahmen zu wecken.