DLG e.V. - Pressemeldungen

Presseinformationen für die Landwirtschaft:

Startschuss für die INTERVITIS INTERFRUCTA HORTITECHNICA 2018

Nach einer erfolgreichen Veranstaltung 2016 beginnen die Vorbereitungen für die kommende Messe

Die INTERVITIS INTERFRUCTA HORTITECHNICA 2016 war ein Erfolg: 25.458 Besucher aus 57 Ländern informierten sich vom 27. bis 30. November 2016 bei insgesamt 412 Ausstellern über die neuesten Techniktrends für Erzeuger, Verarbeiter und Vermarkter von Wein, Fruchtsaft und Sonderkulturen. Zu dieser abschließenden Bewertung kommt der Messebeirat nach Analyse und Diskussion der Aussteller- und Besucherbefragung.
 
Der Messebeirat hat nun gemeinsam mit den Veranstaltern den Termin für die kommende Veranstaltung festgelegt: die INTERVITIS INTERFRUCTA HORTITECHNICA wird vom 4. bis 6. November 2018 auf dem Stuttgarter Messegelände ihre Gäste empfangen. Ebenfalls in der Sitzung des Messebeirats wurde der neue Vorsitzende gewählt: Rudolf Fischer, Geschäftsführer bei Scharfenberger Maschinenbau, übernahm die Aufgabe von Joachim Schröder. Ziel der Veranstalter und des Messebeirats ist es nun, alle führenden Anbieter der Branche als Aussteller zu gewinnen und damit wieder internationaler Branchentreff Nummer Eins zu werden. Die fachlichen Träger der Veranstaltung, Deutscher Weinbauverband e.V. (DWV) und Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V. (DLG) werden 2018 wieder ein spannendes und informatives Rahmenprogramm anbieten, das aktuelle Entwicklungen und neueste Technik aufgreift.
 
Die Traditionsmesse INTERVITIS INTERFRUCTA war 2016 um den Bereich Sonderkulturen erweitert worden und trägt seitdem den Namen INTERVITIS INTERFRUCTA HORTITECHNICA. „Winzer, Fruchtsafthersteller und Erzeuger von Sonderkulturen stehen oft vor den gleichen Herausforderungen, aber auch vor neuen Chancen. Mit der INTERVITIS INTERFRUCTA HORTITECHNICA nutzen wir diese Synergie und fördern den Austausch der unterschiedlichen Disziplinen miteinander. Wir freuen uns, dass das neue Konzept 2016 von Ausstellern und Besuchern so gut angenommen wurde“, erklärte Dr. Rudolf Nickenig, Generalsekretär des Deutschen Weinbauverbands e.V. (DWV). Der DWV trägt zusammen mit der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft e.V. (DLG) die inhaltliche Verantwortung für die Messe. Philipp Schulze Esking, Vizepräsident der DLG und Vorsitzender des Fachbereichs Ausstellungen ergänzte: „Die Besucher konnten viele Eindrücke und Anregungen mit nach Hause nehmen. Wir freuen uns, jetzt nach der Premiere mit den Vorbereitungen der kommenden Messe zu starten und sie für 2018 weiter auszubauen.“
 
Messetermin bleibt im November
Der Messebeirat bestätigte auf seiner Sitzung Anfang 2017, dass der Messetermin im November bleiben solle, ohne dass es zu Überschneidungen mit anderen Messeveranstaltungen kommt. „Anfang November ist für unsere Gäste ein guter Monat, da zu diesem Zeitpunkt die Ernte abgeschlossen ist, das Weihnachtsgeschäft aber noch bevorsteht. In dieser Zeit können sie sich über technische Innovationen bei uns informieren und über Neuanschaffungen nachdenken“, fasste Ulrich Kromer von Baerle, Geschäftsführer der Messe Stuttgart, die Beratungen im Messebeirat zusammen.
 
Volles Programm in drei Tagen
Die Weiterentwicklung der INTERVITIS INTERFRUCTA HORTITECHNICA zeigt sich auch im Veranstaltungskonzept: statt wie bisher an vier Tagen, wird die Messe 2018 nach dem Beschluss des Messebeirats an drei Tagen ihre Pforten öffnen. Die Organisatoren reagieren damit auf die Wünsche der Aussteller nach einer konzentrierteren Laufzeit der Messe.
 
Folgen Sie der INTERVITIS INTERFRUCTA HORTITECHNICA auf Facebook: www.facebook.com/ivifho
 
 
Über die INTERVITIS INTERFRUCTA HORTITECHNICA
Die INTERVITIS INTERFRUCTA HORTITECHNICA ist die internationale Technikmesse für Wein, Fruchtsaft und Sonderkulturen. Angebotsschwerpunkte sind Anbau- und Erntetechnologie, Verarbeitung und Prozesssteuerung, Abfüll- und Verpackungstechnologie, sowie Organisation und Vermarktung. Die Messe findet alle zwei Jahre auf der Messe Stuttgart statt.
 
Fachlicher Träger des Bereichs Wein ist der DWV, Deutscher Weinbauverband e.V., Bonn. Fachlicher Träger des Bereichs Sonderkulturen ist die DLG, Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft e.V., Frankfurt am Main. Als fachliche Partner der Messe begleiten außerdem zahlreiche weitere Institute und Verbände die Themen und Bereiche der Messe, wie Obst, Fruchtsaft und Spirituosen.
 
Der Vorgänger der INTERVITIS INTERFRUCTA HORTITECHNICA wurde vom DWV gegründet und ab 1969 als Weinbau-Ausstellung unter dem Namen INTERVITIS veranstaltet. 1989 wurde die Messe um die Bereiche Obst und Fruchtsaft erweitert und hieß ab diesem Zeitpunkt INTERVITIS INTERFRUCTA. Als landwirtschaftliche Spitzenorganisation und Veranstalter landwirtschaftlicher Messen und Ausstellungen konnte die DLG 2014 als fachlicher Träger für den Bereich Sonderkulturen gewonnen werden. 2016 fand die Messe vom 27. - 30. November erstmals unter dem Namen INTERVITIS INTERFRUCTA HORTITECHNICA statt.  
 


Kontakt

DLG e.V.
Servicebereich Kommunikation
Eschborner Landstr. 122
60489 Frankfurt/M.
Telefon: +49(0)69/24 788-201

Guido Oppenhäuser

g.oppenhaeuser(at)DLG.org
(-213)
Leiter Kommunikation und Marketing

Friedrich W. Rach

f.rach(at)dlg.org
(-202)
Pressereferent Landwirtschaft und Ausstellungen

Dr. Frank Volz

f.volz(at)dlg.org
(-224)
Pressereferent Landtechnik, Redaktionsleitung DLG-Test Landwirtschaft

Dr. Malene Conlong

m.conlong(at)DLG.org 
(-237)
International Press Communications

Unsere Fachzeitschriften:

DLG-Mitteilungen
DLG Test Landwirtschaft